Exklusive Gäste

Seit Tagen wunderten wir uns ständig über verschwundene Lebensmittelvorräte, Gemurmel und seltsame Fußspuren auf den Wegen. Aber, wir konnten keine Verdächtigen ausmachen. Hier mussten echte Profis am Werk sein. Regelrecht unsichtbar für das normale menschliche Auge.

Um den Tätern auf die Spur zu kommen legten wir uns, beschützt von unseren beiden Hunden, mit High-End Überwachungstechnologie auf die Lauer.

Und ... Sie ahnen es schon... die mutmaßlichen Täter gingen uns in die Falle. Soviel Dreistigkeit hatten selbst wir nicht erwartet.Jetzt hieß es Ruhe bewahren, Beweise sichern und Zugriff. Ein Entkommen war nicht mehr möglich. Unsere Hunde riegelten jeden nur erdenklichgen Fluchtweg konsequent ab und wir stellten die beiden Ganoven zur Rede. Ich habe es noch deutlich in meinen Ohren : "Waaas treibt ihr denn da?" Keine Antwort. "Schaut euch das mal an". Keine Antwort. "Na ihr kommt uns gerade recht" .... "Conny, was machen wir mit den Beiden?"
Na was wohl.
Gnade vor Recht ergehen lassen. Was denn sonst? Wer kann solchen Raubrittern denn böse sein.

Futterdiebe

Futterdiebe

Die beiden Kameraden wurden eingefangen, entfloht und mit der Hoffnung dass sie den Winter gut überstehen wieder in die Freiheit entlassen. Fürs nächste Jahr werden wir uns aber Gedanken darüber machen ob wir nicht noch ein paar Futternäpfe mehr hinstellen.